Warnung! Besondere Vorsicht beim Öffnen von Email-Anhängen

Warnung! Besondere Vorsicht beim Öffnen von Email-Anhängen

Sogenannte Krypto-Trojaner wie z.B. „Locky“ und „Teslacrypt“ verbreiten sich aktuell sehr schnell in Deutschland.

Bitte beachten Sie beim Eintreffen einer Mail mit Anhang (Word-Dateien mit Endung .docx und Excel-Dateien mit Endung .xlsx), wer der Absender der Mail ist.
Sollte der Absender unbekannt sein oder sollte Ihnen der Text der Email nicht plausibel erscheinen, bitten wir Sie, den Anhang nicht leichtfertig zu öffnen.

Beim Öffnen dieser Anhänge und Ausführen des Makros wird Schadcode ausgeführt, der weitere bösartige Dateien aus dem Netz nachlädt. Virenscanner und auch Firewalls können daher den Trojaner nicht erkennen.

 • Wenn Sie Microsoft Office nutzen, sollten Sie sicherstellen, dass die automatische Ausführung von eingebettetem Makro-Code abgeschaltet ist.
• Lassen Sie Makro-Code nur bei Dokumenten aus vertrauenswürdigen Quellen zu – und auch nur dann, wenn es unbedingt notwendig ist.
• Öffnen Sie keine Dateianhänge von Mails, an deren Vertrauenswürdigkeit auch nur der geringste Zweifel besteht. Nehmen Sie sich insbesondere vor Rechnungs-Mails in Acht, die Sie nicht zuordnen können.
• Starten Sie keine ausführbaren Dateien, an deren Vertrauenswürdigkeit Sie zweifeln.


Hinweis:
Vor dem Hintergrund der aktuellen Vorfälle im Zusammenhang mit Verschlüsselungs-Trojanern wie „Locky“ und „TeslaCrypt“ weist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf die Bedeutung von Backups und Datensicherungen hin. Regelmäßig angelegte Daten- und System-Backups sind im Falle einer Infektion durch einen Verschlüsselungs-Trojaner (Ransomware) oft die einzige Möglichkeit, die betroffenen Dateien und Systeme wiederherzustellen und größeren Schaden zu vermeiden

Links zum Thema:
https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2016/Krypto-Trojaner_22022016.html
http://www.heise.de/security/meldung/Erpressungs-Trojaner-Locky-schlaegt-offenbar-koordiniert-zu-3104069.html
http://www.heise.de/security/meldung/Krypto-Trojaner-Locky-Was-tun-gegen-den-Windows-Schaedling-3112408.html

Bitte informieren Sie auch Ihre Mitarbeiter / Kollegen und leiten diese Information gegebenenfalls weiter.